VVN-BdA Bochum

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Diskussion’

Erfahrungen mit der Diskriminierung von Sinti und Roma

November 12, 2016 Von: Michael Niggemann Kategorie: Allgemein, Ausstellung, Buchvorstellung, Diskussion, Präsentation, Roma, Sinti und Roma, Veranstaltung Kommentare deaktiviert für Erfahrungen mit der Diskriminierung von Sinti und Roma

Lesung & Diskussion mit Nizaqete Bislimi

Im Rahmen des Projektes „Farbe bekennen – Demokratie leben“ laden das Kommunale Integrationszentrum und der Kinder- und Jugendring am Donnerstag, 17. November um 18.00 Uhr im Q 1, Halbachstr. 1 zu einer Lesung und Diskussion mit Nizaqete Bislimi ein: »Sie ist 1979 im Kosovo geboren und 1993 mit ihrer Familie vor dem Bürgerkrieg nach Deutschland geflohen. Vierzehn Jahre lebten sie ohne sichere Lebensperspektive mit dem Status der Duldung in Flüchtlingsunterkünften. Trotz aller Widerstände hat Nizaqete Bislimi es geschafft, sich ein Leben in Deutschland aufzubauen. Die Vorsitzende des Bundes Roma Verband hat in Bochum studiert und ist heute als Anwältin für Asyl- und Ausländerrecht in Essen tätig. Nizaqete Bislimi liest aus ihrem Buch „Durch die Wand“, das von ihren Erfahrungen als Romni und als Asylbewerberin handelt. (mehr …)

AntifaschistInnen berieten in ernster Lage neue Aufgaben
Der 5. Bundeskongress 2014 der VVN-BdA
tagte im Gallus-Haus in Frankfurt am Main

Juni 05, 2014 Von: Siegfried Evers Kategorie: Antifaschismus, Bericht, Diskussion, Rede, Versammlung Kommentare deaktiviert für AntifaschistInnen berieten in ernster Lage neue Aufgaben
Der 5. Bundeskongress 2014 der VVN-BdA
tagte im Gallus-Haus in Frankfurt am Main

Auf dem Bundeskongress der VVN-BdA, der vom 30.5. bis 1.6.2014 mit mehr als
200 TeilnehmerInnen im traditionsreichen Haus Gallus tagte, hier fand ab April 1964 der erste Auschwitzprozess statt, wurde für BeobachterInnen erkennbar:
Diese Vereinigung erfindet sich neu, ohne das Vermächtnis ihrer GründerInnen
zu vernachlässigen.

Standing Ovations für Professor Heinrich Fink

Standing Ovations für Professor Heinrich Fink

Kaum eine Delegierte oder ein
Delegierter ist noch im Krieg
geboren worden. Nur sechs hatten Emigration und Verfolgung vor
1945 zu erleiden. Doch die
Verfolgten brauchen weiterhin die VVN-BdA als ihre Fürsprecherin.
Zu den Verfolgten zählen die
2. und 3. Generation der Hinter-
bliebenen und die niemals ent-
schädigten ZwangsarbeiterInnen
und Kriegsgefangenen. In einigen Bundesländern, wie z.B. in NRW,
nennen sich die entsprechenden
Gruppen der zweiten und dritten Generation innerhalb der VVN-BdA „Kinder des Widerstandes“.
Die Konferenz wurde mit einer Peter-Weiß-Lesung eröffnet.

Der Bundeskongress war zugleich Bestandteil zahlreicher Aktionen für den Frieden in
der Ukraine und den Frieden mit Russland, die in der gesamten Bundesrepublik
gleichzeitig an diesem Wochenende stattfanden.
(mehr …)

Bildergalerie vom Bundeskongress 2014
der VVN-BdA in Frankfurt am Main

Juni 04, 2014 Von: Siegfried Evers Kategorie: Antifaschismus, Ausstellung, Bildergalerie, Diskussion, Versammlung Kommentare deaktiviert für Bildergalerie vom Bundeskongress 2014
der VVN-BdA in Frankfurt am Main

Hinweis:
Eine Kurzbeschreibung zu jedem Bild findet Ihr, nach Vergrößern durch Anklicken,
unterhalb des Fotos, links.

Rechte Euro-Rebellen
Andreas Kemper über aktuelle Entwicklungen
bei der „AfD“ am 29. April im Bahnhof Langendreer

April 26, 2014 Von: Siegfried Evers Kategorie: Ankündigung, Diskussion, Rassismus, Termine, Vortrag Kommentare deaktiviert für Rechte Euro-Rebellen
Andreas Kemper über aktuelle Entwicklungen
bei der „AfD“ am 29. April im Bahnhof Langendreer

29. April 2014
19:00

Am Dienstag, den 29. April, findet um 19.00 Uhr, im Bahnhof
Langendreer, Wallbaumweg 108, eine Informationsveranstaltung
über die Partei „Alternative für Deutschland” (AfD) statt.

RECHTE Euro-Rebellion

RECHTE Euro-Rebellion

VeranstalterInnen sind das Bündnis Langendreer
gegen Nazis, der Bahnhof Langendreer und die
VVN-BdA Bochum.

In der „AfD“ versammeln sich die selbst ernannten
Leistungsträger der Gesellschaft, die sich in ihren
schmucken Einfamilienhäusern aggressiv nach
„unten“ abgrenzen, nationalkonservative
ÜberzeugungstäterInnen, die allenthalben den
Untergang des Abendlandes wittern, und Menschen,
die glauben, sie könnten in Merkels Deutschland nicht
mehr sagen, was sie meinen – vor allem, wenn es um „Ausländer“, Homosexuelle und Muslime geht.
In der „Alternative für Deutschland“ werden
wohlstandschauvinistische, marktradikale,
nationalistische und rassistische Positionen vertreten.
Die Mehrheit um Parteichef Bernd Lucke verfolgt die
Linie, nationalistisch-konservative mit neoliberalen
wirtschaftspolitischen Positionen zu verknüpfen.

Der Referent Andreas Kemper ist Autor eines aktuellen Buches zur AfD (Rechte Euro-
Rebellion) und forscht und publiziert zu den Themen Klassendiskriminierung und
organisiertem Antifeminismus.
(mehr …)

Landesdelegiertenkonferenz der VVN-BdA NRW am 8. Februar 2014 im ver.di-Haus in Düsseldorf

Februar 11, 2014 Von: Siegfried Evers Kategorie: Antifaschismus, Bericht, Diskussion, Versammlung, Vortrag Kommentare deaktiviert für Landesdelegiertenkonferenz der VVN-BdA NRW am 8. Februar 2014 im ver.di-Haus in Düsseldorf

Das antifaschistische Erbe ganz konkret auf die Zukunftsaufgaben und die Lage in
Nordrhein-Westfalen anzuwenden, mit dieser Forderung befasste sich die Landes-
delegiertenkonferenz der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes Bund der
Antifaschistinnen und Antifaschisten von Nordrhein-Westfalen am letzten Samstag in
den Räumen des gastgebenden ver.di-Landesbezirks in Düsseldorf.

Landesdelegiertenkonferenz der VVN-BdA NRW

Landesdelegiertenkonferenz der VVN-BdA NRW

Als Delegierte vertraten folgende
KameradInnen unsere Kreis-
vereinigung Bochum auf der LDK: Elke Junge, Günter Gleising,
Manfred Henke, Michael
Niggemann, Tim Bühner,
Wolfgang Dominik und Siegfried
Evers. 

Eine große Zahl von Grußworten
u.a. aus der Ostermarsch-
bewegung, der DFG-VK, der SPD,
von den Grünen, der Linken, der
DKP,  des Landesjugendrings, der
DIDF, des Verbandes Deutscher Sinti und Roma NRW, der Gewerkschaftsjugend und
selbst aus der Landesregierung lagen vor und wurden verlesen. Trotzdem wurde im
Verlauf der Konferenz nicht mit Kritik an der rot-grünen Landesregierung gespart.

Die 76 DelegiertInnen aus 22 Kreisorganisationen und zahlreiche Gäste befassten sich
ausführlich mit den neuen Erscheinungen des Rechtspopulismus im Land, dies
besonders am Beispiel der nationalistischen antiparlamentarischen „Alternative für
Deutschland“. Sie erinnert in vieler Hinsicht an Vorläufer wie die „Deutschnationale
Volkspartei“ und an den Papenflügel des Zentrums, die später zum Bündnispartner des
deutschen Faschismus wurden. Zu diesem Thema konnte der Sozialwissenschaftler
Alexander Häusler von der Arbeitsstelle Neonazismus an der Fachhochschule Düsseldorf in seinem Vortrag erschreckendes Faktenmaterial zur Verfügung stellen.
(mehr …)

Buchautor Andreas Kemper wirft Vertretern
der „AfD“ Demokratiefeindlichkeit vor.

September 20, 2013 Von: Siegfried Evers Kategorie: Demokratie, Diskussion, Versammlung, Vortrag Kommentare deaktiviert für Buchautor Andreas Kemper wirft Vertretern
der „AfD“ Demokratiefeindlichkeit vor.

Andreas Kemper in Bochum

Andreas Kemper in Bochum

„Keine Alternative für Deutschland“ hieß das
Thema eines Informationsabends, zu dem das
Bochumer Bündnis gegen Rechts am vergangenen
Mittwoch, 4 Tage vor der Bundestagswahl, ins
ver.di-Gewerkschaftshaus eingeladen hatte.
MitveranstalterInnen waren:  die Soziale Liste
Bochum, die Gewerkschaft ver.di Bezirk Bochum-
Herne und die VVN-BdA Bochum.

Inhaltlich ging es dabei um die erst am 6.2. 2013
gegründete Partei „Alternative für Deutschland“
(AfD). Aktuelle Meinungsumfragen lassen
befürchten, dass diese Partei am 22. September
eventuell in den Bundestag einziehen könnte.

Der Referent des Abends, Andreas Kemper,
Sozialwissenschaftler aus Münster und Autor des
Buches „Rechte Euro-Rebellion“, kritisierte
Mitglieder der Anti-Euro-Partei wegen ihrer
antidemokratischen und homophoben (d.h. gegen
Schwule und Lesben gerichtete) Tendenzen.
Noch gibt sich die „AfD“ als Protestpartei. Sie gilt als Sammelbecken für Euro-Kritiker.
Andreas Kemper warnt jedoch vor rechtspopulistischen Tendenzen. Ein Flügel der
Partei sei mit der US-amerikanischen „Tea Party“ zu vergleichen.
(mehr …)

„Keine Alternative für Deutschland!“
Veranstaltung zu den politischen Hintergründen der „AfD“

September 10, 2013 Von: Siegfried Evers Kategorie: Ankündigung, Diskussion, Rassismus, Termine, Vortrag Kommentare deaktiviert für „Keine Alternative für Deutschland!“
Veranstaltung zu den politischen Hintergründen der „AfD“

18. September 2013
19:30

Am Mittwoch, den 18. September findet um 19.30 Uhr, im
ver.di-Gewerkschaftshaus, Universitätsstraße 76, eine
Informationsveranstaltung über die Partei
“Alternative für Deutschland” (AfD) statt.

RECHTE Euro-Rebellion

RECHTE Euro-Rebellion

VeranstalterInnen sind das Bochumer Bündnis gegen
Rechts, die Soziale Liste Bochum, die Gewerkschaft
ver.di Bezirk Bochum-Herne und die VVN-BdA
Bochum.

„Scheinbar aus dem Nichts entstanden, sorgt die AfD
als neue rechte Partei für Schlagzeilen. Mit ihrem
dürftigen Wahlprogramm tritt sie nach außen als
Einpunktbewegung gegen die Euro-Politik der
Bundesregierung an. Tatsächlich ist die AfD aber
lange vor den Debatten um „Europäische Schutz-
schirme‘ geplant worden. Deren Volkswirtschafts-
professoren hatten bereits 2005 nach den Hartz-IV-Gesetzen weitere Einschnitte ins soziale Netz gefordert.

Auch in der Bildungs-, Familien- und Einwanderungs-
politik scheint die AfD sozial ausgrenzende Positionen
zu beziehen. Zusammen mit dem rechtskonservativen
Netzwerk Zivile Koalition/Bürger Konvent fordern sie
unternehmergerechte „Reformen der politischen
Entscheidungsstruktur“. (mehr …)

VVN-BdA erinnerte mit einem Literaturabend
an die Bücherverbrennungen vor 80 Jahren

Juli 12, 2013 Von: Guenter Gleising Kategorie: Diskussion, Faschismus, Gedenken, Versammlung, Vortrag Kommentare deaktiviert für VVN-BdA erinnerte mit einem Literaturabend
an die Bücherverbrennungen vor 80 Jahren

TeilnehmerInnen an der Mitgliederversammlung

TeilnehmerInnen an der Mitgliederversammlung

Am 10. Mai 1933 flammten in Berlin und allen Groß- und
Universitätsstädten des Reiches
die Scheiterhaufen, auf denen die
vornehmsten Erzeugnisse des
europäischen Geistes im Beisein
johlenden Pöbels verbrannt
wurden.
Um an diese historischen
Ereignisse zu erinnern, hatte die VVN-BdA Bochum am Freitag,
den 5. Juli 2013, zu einer offenen Mitgliedergliederversammlung in die Gaststätte „Haus Lotz“
eingeladen.
Zu Beginn der Veranstaltung wurde das Gedicht „Die Bücherverbrennung“ von Bertolt Brecht vorgetragen.
Anschließend referierte Wolfgang Dominik über die Bücherverbrennungen.
Er erinnerte daran, dass diese unter dem Motto „Wider den undeutschen Geist“
sorgfältig vorbereitet waren. Sie wurden am 10.5.1933 in 22 Universitätsstätten und ca. 70 anderen Städten wie Volksfeste gefeiert. Wolfgang  ging dabei auch auf die
örtlichen Ereignisse ein. Die Bücherverbrennung fand in Bochum am 9./10. Juni 1933 auf dem Kaiser-Friedrich-Platz., dem heutigen Imbusch-Platz, statt.
(mehr …)

Fotos von der Veranstaltung am 31. Januar 2013
mit Prof. Dr. Georg Fülberth

Februar 03, 2013 Von: Siegfried Evers Kategorie: Bildergalerie, Diskussion, Faschismus, Vortrag Noch keine Kommentare →

80 Jahre „Machtübertragung“ an die Nazis –
ein Lehrstück
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Georg Fülberth

Januar 01, 2013 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Diskussion, Faschismus, Kapitalismus, Termine, Vortrag 1 Kommentar →

31. Januar 2013
19:30

„Millionen stehen hinter mir“

Am 30. Januar 1933 ernann-
te der monarchistische Reichs-
präsident Paul von Hinden-
burg Adolf Hitler zum Reichskanzler.
Vorangegangen war die Entscheidung des Groß-
kapitals für die Machtübergabe an die NSDAP.
Im Rückblick erscheinen vielen diese Umstände als einmalig und unwiederholbar. Sind sie es
wirklich?
Seit dem Ausbruch der neuen Weltwirtschafts-
krise 2007ff. stellt sich erneut die Frage nach dem Verhältnis von Kapitalismus und Demokratie.
Ob sie auf Dauer miteinander vereinbar sind, ist nicht ausgemacht. Insofern hat die Rückbesin-
nung auf den 30. Januar 1933 auch eine aktuelle Bedeutung.

Donnerstag, 31. Januar, 19:30 Uhr
ver.di-Gewerkschaftshaus
Universitätsstr. 76 (Hintereingang)

VeranstalterInnen:
VVN-BdA Kreisvereinigung Bochum          ver.di Bezirk Bochum-Herne

Die Einladung zu der Veranstaltung mit Prof. Dr. Georg Fülberth findet ihr hier:
80 Jahre Machtübertragung an die Nazis

Die VeranstalterInnen weisen darauf hin, dass Neofaschisten und Personen, die aus
deren Sympahiesantenkreis stammen, keinen Zugang haben.

Rechts = Links?
Zur Funktion des Extremismusbegriffs

Oktober 25, 2010 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Diskussion, Termine, Totalitarismus, Vortrag 1 Kommentar →

5. November 2010
19:30

Ulla Jelpke, MdB, Fraktion DIE LINKE.

Ulla Jelpke, Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke und als innenpolitische Sprecherin der Partei die (!) Fachfrau für die Formel vom politischen „Extremismus“. Dieser Begriff hat zur Zeit Hochkonjunktur. Fast täglich berichten die Medien über den vermeintlichen Anstieg linker Gewalt. Unterfüttert wird das Ganze immer wieder mit sich ähnenlden Bildern von brennenden Autos, Ausschreitungen auf Demonstrationen oder Farbbeutelvorwürfen auf Häuserwänden.

Die Gleichsetzung von „Rechts“ und „Links“ verharmlost und relativiert die menschenverachtende Ideologie und maßlose Gewalt der Faschisten. Seit 1990 wurden von Neofaschisten mehr als 140 Menschen umgebracht und unzählige verletzt. Tendenz steigend.

(mehr …)

Statt Waffen und Kriege
Geld für Soziales und Kultur

September 17, 2010 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Diskussion, Krieg, Termine, Vortrag Noch keine Kommentare →

5. Oktober 2010
19:30bis21:00

Am Dienstag, den 5.10.2010, 19.30 Uhr wird das Bochumer VVN-BdA-Vorstandsmitglied Wolfgang Dominik im Alten Rathaus in Hattingen, Untermarkt 9, 45525 Hattingen, zum obigen Thema referieren und diskutieren. Er wird versuchen, die gegenwärtige geoökonomische, geopolitische und geostrategische globale Situation besonders nach Übernahme der us-amerikanischen Präsidentschaft durch Barack Obama darzustellen und die gegenwärtigen Kriege mit Beteiligung der Bundeswehr zu charakterisieren. Dass ungeheure Militärausgaben mit mangelnden oder mangelhaften sozialen und kulturellen Möglichkeiten zusammen hängen, wird der Referent  aufzeigen. Er wird auch auf die Zusammenhänge von Sozialabbau und Neofaschismus eingehen. Ein wichtiger Teilbereich des Referats ist die sog. zivil-militärische Zusammenarbeit nicht nur in den Rathäusern, sondern auch an Schulen und Hochschulen.

Das ist eine Veranstaltung der VHS Hattingen. Der Eintritt ist frei.

Solidarität mit Mumia Abu-Jamal!
Ein Filmabend der VVN-BdA im Sozialen Zentrum

September 01, 2010 Von: Siegfried Evers Kategorie: Diskussion, Film, Filmvorführung, Rassismus, Termine, Todesstrafe 2 Kommentare →

10. September 2010
19:00
Mumia Abu Jamal

Free Mumia - Abolish the Death Penalty

Seit über 28 Jahren sitzt Mumia Abu-Jamal in den USA in der Todeszelle. Verurteilt für einen Polizistenmord, der ihm unterschoben wurde, um ihn zum Schweigen zu bringen. Der afroamerikanische Aktivist kämpft seit seiner frühesten Jugend – damals als Pressesprecher der Black Panther Party und bis heute als freier Journalist – gegen Rassismus, Polizeigewalt, Klassenherrschaft und Krieg.

Seine Verurteilung 1982 war eine Farce. Der Staatsanwalt siebte systematisch schwarze Geschworene heraus, präsentierte manipulierte  sowie frei erfundene Beweise und unterdrückte entlastendes Material. Ein offen rassistisch agierender Richter sorgte dafür, dass sämtliche Verstöße gegen die verfassungsmäßigen Rechte des Angeklagten durchkamen. Seit diesem Prozess kämpft Mumia um ein neues Verfahren und seine Freiheit.

(mehr …)

Gleiche soziale Rechte statt Rassismus

Juli 02, 2010 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Diskussion, Rassismus, Termine, Vortrag Noch keine Kommentare →

16. Juli 2010
19:30
Sevim Dagdelen, MdB

Sevim Dagdelen, MdB

Integration ist in Deutschland inzwischen in aller Munde. Im sächsischen Kleindorf, wo wenig bis hin zu gar keine Migrantinnen und Migranten leben wie auch in Bochum, wo zahlreiche Migrantinnen und Migranten leben. Aktuell sieht man, dass in der deutschen Nationalelf und vielen Mannschaften, von Schülermannschaften über Amateur- bis Profimannschaften, die Fußballer/innen mit Migrationshintergrund zu den Erfolgen beitragen. Dies täuscht aber nicht über die gesetzliche Entrechtung, populistische Stimmungsmache und gesellschaftliche Akzeptanz vielfältiger Formen des staatlichen und alltäglichen Rassismus hinweg. Wir leben in einem Land, dass Menschen nach Verwertbarkeitskriterien einstuft. Wer gut ausgebildet ist oder Kapital besitzt darf kommen und bleiben. Wer mittellos hierher flieht, wird abgeschoben. Wer mittellos hier lebt, wird ausgegrenzt. Menschen werden als überflüssig erklärt und ausgegrenzt. Wer von Integration redet, darf über soziale Sicherheit, rechtliche Gleichstellung und wirksamen Diskriminierungsschutz nicht schweigen. Das tun wir am Freitag, den 16. Juli 2010, um 19.30 Uhr im Sozialen Zentrum (Wegbeschreibung).

Unsere Referentin und Diskussionspartnerin ist die Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE Sevim Dagdelen.

„Islamfeindlichkeit“

Juni 10, 2010 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Diskussion, Islamfeindlichkeit, Rassismus, Termine, Vortrag Noch keine Kommentare →

23. Juni 2010
19:00
Eine Stadt solidarisch - Nazis keine Chance - Bochum gegen rechts

Bochum gegen rechts

Am Mittwoch, den 23.6.2010, 19.00 Uhr, findet im ver.di-Saal, Bochum, Universitätsstr. 76, eine Informationsveranstaltung

über den „Islam in Deutschland“ und
über „Islamfeindlichkeit als Form des Rassismus“ statt.

Es referieren und diskutieren

Veranstalter sind das „Bochumer Bündnis gegen Rechts“ und der Kinder- und Jugendring Bochum e.V.

Der Eintritt ist frei.