VVN-BdA Bochum

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Busrundfahrt’

Alternative Stadtrundfahrt
zu den Stätten des Faschismus, des Widerstandes
und der Verfolgung in Bochum-Süd und Bochum-Mitte

Mai 03, 2015 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Antifaschismus, Bericht, Busrundfahrt, Faschismus Kommentare deaktiviert für Alternative Stadtrundfahrt
zu den Stätten des Faschismus, des Widerstandes
und der Verfolgung in Bochum-Süd und Bochum-Mitte

Am Sonntag, den 3.5., hatten die Naturfreunde NRW die VVN-BdA Bochum eingeladen, mit ihnen eine Stadtrundfahrt zu den Stätten zu machen, die in Bochum an den Faschismus, den antifaschistischen Widerstand und die Verfolgung in Bochum erinnern sollen.

Günter Gleising erinnert an Heinrich König

Günter Gleising erinnert an Heinrich König

Da insgesamt nur 3 Stunden zur Verfügung standen, konnte
natürlich nur ein Eindruck zum gewünschten Thema vermittelt werden. Aber den fanden alle
Teilnehmer_innen äußerst
interessant.
So wurde am Röderschacht nicht nur die unter Denkmalschutz
stehende Siedlung Röderschacht
(ca. 1880 erbaut) besichtigt,
sondern auch auf die
Widerstandstätigkeiten vor allem
von Kommunisten hingewiesen.
Am Stolperstein von Julius
Eversberg wurde exemplarisch erklärt, wie Widerstand, Verhaftung und Ermordung eines Antifaschisten sich ereignete.

Auch am Denkmal für Heinrich König und später dann am Springerplatz für Karl Springer wurde auf den Widerstand mit seinen mörderischen Folgen eingegangen.
Am Bochumer Verein wurde die Geschichte der mehrmals zum „Nationalsozialistischen Musterbetrieb“ auserwählten Rüstungsschmiede und seines früh den Faschisten zugeneigten Hitler-Verehrers Generaldirektor Dr. Borbet dargestellt. Auf das Schicksal der insgesamt 32.000 meist russischen Zwangsarbeiter_innen wurde eingegangen.
(mehr …)

Bilder von der Alternativen Stadtrundfahrt

Mai 03, 2015 Von: S.E. Kategorie: Antifaschismus, Busrundfahrt, Faschismus Kommentare deaktiviert für Bilder von der Alternativen Stadtrundfahrt

Hinweis:
Eine Kurzbeschreibung zu jedem Bild findet Ihr, nach Vergrößern durch Anklicken,
unterhalb des Fotos, links.

„Langendreer und Werne unterm Hakenkreuz“ Die alternative Busrundfahrt der VVN-BdA Bochum
stieß auf positive Resonanz

November 08, 2014 Von: Wolfgang Dominik Kategorie: Antifaschismus, Bericht, Busrundfahrt, Faschismus, Juden Kommentare deaktiviert für „Langendreer und Werne unterm Hakenkreuz“ Die alternative Busrundfahrt der VVN-BdA Bochum
stieß auf positive Resonanz

TeilnehmerInnen vor dem ehemaligen Gewerkschaftshaus

Vor dem Gewerkschaftshaus von 1922

Am Samstag, den 8. November 2014,
veranstaltete die VVN-BdA Bochum, in der Zeit
von 14:00 bis 17:00 Uhr, eine alternative
Busrundfahrt zum Thema „Langendreer und
Werne in der Zeit des Faschismus“. 

Treffpunkt und Abfahrt für die Rundfahrt war
der Carl-von-Ossietzky-Platz in Langendreer. 
Die Veranstalterin war sehr zufrieden mit dem
Verlauf der Busrundfahrt. Fast 40 Karten
wurden verkauft.
Die Teilnehmer_innen waren z.T. sehr jung
(Schüler des Lessing-Gymnasiums), z.T. auch
schon viel älter. Diese bunte Gruppe ließ sich
den Teil des Friedhofs in Langendreer zeigen,
auf dem in langen Reihen Bombentote jeden
Alters ihre Grabstätte gefunden haben.

Vorbei am vom Kartätschenprinz, später
Kaiser Wilhelm I., gespendeten Stift mit
großem Gedenkmedaillon heute noch an der Stirnwand des Hauses, ging es zu dem
ehemaligen Gewerkschaftshaus.
An jeder Station wurden geschichtliche Erläuterungen zu dem jeweiligen Objekt
gegeben.
Dann an den Stolpersteinen für Max und Meta Heimann wurde deren Leben mit den
zunehmenden Diskriminierungen bis zur Ermordung nicht nur dieser jüdischen
Deutschen dargestellt und ein Blick auf die Denkmalsäule geworfen, die die Germania
trug. Eins von über vierzig revanchistischen und den Heldentod preisenden Bochumer
Kriegsdenkmälern.
(mehr …)

Fotos von der Alternativen Busrundfahrt

November 08, 2014 Von: S.E. Kategorie: Antifaschismus, Busrundfahrt, Faschismus Kommentare deaktiviert für Fotos von der Alternativen Busrundfahrt

Hinweis:
Eine Kurzbeschreibung zu jedem Bild findet Ihr, nach Vergrößern durch Anklicken,
unterhalb des Fotos, links.

Alternative Busrundfahrt:
Stätten der Verfolgung und des Widerstandes
in Langendreer und Werne

Oktober 22, 2014 Von: Guenter Gleising Kategorie: Antifaschismus, Busrundfahrt, Faschismus, Termine Kommentare deaktiviert für Alternative Busrundfahrt:
Stätten der Verfolgung und des Widerstandes
in Langendreer und Werne

8. November 2014
14:00bis17:00

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund
der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA)
Bochum bietet am Samstag, den 8. November, in der Zeit
von 14.00- 17.00 Uhr, eine alternative Busrundfahrt durch Langendreer
und Werne an.

Stolperstein für Max Heimann in Langendreer

Stolperstein für Max Heimann in Langendreer

Die Rundfahrt steht unter dem
Thema „Langendreer und Werne
unterm Hakenkreuz – Naziterror,
Widerstand, Verfolgung und Krieg
von 1933-1945“.
Diese Fahrt, mit Stopps an
verschiedenen Orten, Gebäuden,
Stolpersteinen etc., beschäftigt
sich u.a. mit den Fragen:
Wie kamen die Nazis an die
Macht? Wer wurde verfolgt?
Welche jüdischen Geschäfte
wurden „arisiert“?
Wohin erfolgten Deportationen?
Wie sah der antifaschistische
Widerstand im Bochumer Osten
aus? Wer kam ins KZ?
Wo befanden sich kriegs-
wirtschaftlich wichtige Fabriken? Wie wirkte sich der Bombenkrieg aus? Wie erfolgte die Befreiung von Krieg und
Faschismus in Langendreer und Werne? Welche Erinnerungsstätten gibt es noch heute?

Treffpunkt und Abfahrt für die alternative Busrundfahrt der VVN-BdA
Bochum
ist um 14:00 Uhr der Carl-von-Ossietzky-Platz in Langendreer.
Kostenbeitrag: 8,– Euro, erm. 4,– Euro
Buskarten können bestellt werden bei der VVN-BdA Bochum:
per Telefon: 0234 / 354577 oder per e-mail: info@vvn-bda-bochum.de